Review

Unternimm‘ eine Reise nur mit dir

Warum ein Singleurlaub kompromisslose Entspannung & Freiheit bedeutet.

Reise mit dir
Singleurlaub bietet Zeit zum Abschalten. Foto: pixabay.com (c) StockSnap (CC0 Creative Commons)

Es ist eine Liebeserklärung an dich selbst, ein Verwöhnprogramm für Geist, Körper und Seele und eine Herausforderung. Wer mit Familie, Partner oder Freunden verreist, lässt sich oft auf Kompromisse ein und ist bemüht, es anderen recht zu machen. Besonders Frauen stellen die eigenen Interessen und Wünsche gerne ein-, zwei- oder dreimal hinten an, um den Mitreisenden eine Freude zu machen.

 

Aber wo bleibst du dabei? Ein Singleurlaub ermöglicht es dir, deinen Zielen nachzujagen, Neues kennenzulernen und dich kleinen Herausforderungen zu stellen. Während im gemeinsamen Urlaub jemand zum Besprechen der nächsten Schritte bereitsteht, bist du auf einem Solo-Trip auf dich gestellt. Eine Reise mit dir selbst avanciert daher zu einer Reise zu dir selbst.

Gesunder Egoismus: Die To-Do-Liste im Singleurlaub

Ob coole Radtour oder Städtetrip in eine dynamische und lebenswerte Stadt wie beispielsweise Wien, das Schöne am Singleurlaub ist: Niemand schreibt dir vor, wohin die Reise geht und was du unternimmst. Du kannst etwas tun, wovon du schon lange träumst oder du bleibst zunächst auf bekanntem Boden, um das Experiment Singlereise auf sicherem Terrain zu testen. Deine To-Do-Liste besteht im Urlaub mit dir selbst nur aus einer Sache, nämlich aus dir. Teile dir deine Zeit ein, wie du es am liebsten hast.

 

Steh früh auf, schnapp dir einen Coffee-to-go und betrachte den Sonnenaufgang. Bleib lange auf, tanze dich durch die Clubszene des Urlaubsortes und lass dich treiben. Sei aktiv, starte mit einem sportlichen Programm voll durch und power dich richtig aus. Wichtig ist, dass du dich wohlfühlst und das machst, worauf du Lust hast. Das Tempo bestimmst du ganz allein und, wenn du morgens noch zwei bis drei Stunden im Hotelzimmer vertrödeln willst, dann ist niemand vor Ort, der das verhindert. Eine Portion gesunder Egoismus schadet nicht, denn, wenn nicht

Aufregende Geselligkeit: Das Kontakteknüpfen im Singleurlaub

Ein weiterer großer Vorteil eines Singleurlaubs ist die Flexibilität. Auf der einen Seite machst du dir eine tolle Zeit allein, auf der anderen Seite lernst du neue Menschen kennen und knüpfst außerhalb deiner heimischen Komfortzone spannende Kontakte. Vielleicht sogar mit Leuten, die du in deinem durchorganisierten Alltag gar nicht wahrgenommen hättest. Wer Lust auf einen Singleurlaub hat, der das Kennenlernen von neuen Leuten in jedem Fall möglich macht, der setzt auf sogenannte Make-Friends-Konzepte. Hierbei handelt es sich um Hotels, die deinen Solo-Trip mit tollen neuen Bekanntschaften erfüllen. Das Motto lautet: Alleine ankommen, gemeinsam Urlaub machen. Überzeugte Alleinreisende sind sogar der Meinung, dass es einfacher ist andere Menschen kennenzulernen, wenn du alleine unterwegs bist. Jedenfalls, wenn du dafür offen bist. Der Grund: Dass du alleine in den Urlaub fährst, macht dich irgendwie interessant. Die Menschen wollen herausfinden, warum du solo unterwegs bist und deshalb kommt man schnell ins Gespräch.

Reise mit dir
Alleine ankommen, mit vielen neuen Bekanntschaften wieder fahren. Foto: pixabay.com (c) StockSnap (CC0 Creative Commons)

Auf die Frage „Mit wem verreist du am liebsten?“ gibt es für viele Menschen drei Antworten. Mit dem Partner, mit der Familie oder mit Freunden. Grund dafür ist, dass ein Urlaub allein oft mit Einsamkeit, Verzweiflung oder Mitleid assoziiert wird. Aber was wäre, wenn die Person, die dort allein an ihrem Tisch sitzt und das Frühstücksbuffet in vollen Zügen auskostet, gar nicht einsam, sondern unheimlich glücklich ist? Niemand sitzt ihr gegenüber, der sie anschweigt. Niemand sitzt ihr gegenüber, der die Augenbrauen hochzieht, weil sie sich das dritte Croissant mit Schokocreme in Folge gönnt. Und niemand sitzt ihr gegenüber, der über das Wetter, das Land und die Leute meckert. Vielleicht genießt diese Person ihre eigene Freiheit und ist endlich bei sich selbst angekommen.

Reise mit dir
Stoße auf dich selbst an, genieß die Zeit mit neuen Bekanntschaften oder zelebriere deine individuelle Freiheit. Foto: pixabay.com (c) bridgesward (CC0 Creative Commons)
Individuelle Freiheit: Der kleine Unterschied im Singleurlaub

Es gibt viele Gründe, die für einen Singleurlaub sprechen. Aber es gibt wenige Menschen, die sich das tatsächlich trauen. Zu groß ist die Angst vor den Blicken, wenn man alleine im Restaurant sitzt oder als Single eine Bar betritt und verlässt. Diese Denkweise ist das, was uns im Alltag oft dazu bringt etwas zu tun, von dem wir glauben, dass es von uns erwartet wird. Aus diesem Muster auszubrechen und etwas Neues zu wagen, beflügelt dich, zeigt dir, dass deine eigenen Grenzen überwindbar sind. Sich selbst an die erste Stelle zu setzen und sich nur um sich selbst zu kümmern, das ist der kleine Unterschied im Singleurlaub. Und diesen Unterschied zu genießen, das ist individuelle Freiheit.

 

Die Vielzahl an Reisemotiven verdeutlicht, dass es schwierig ist, mit dem Partner, den Freunden oder der Familie auf einen Nenner zu kommen, wenn es um das Thema Urlaub geht.

Reise mit dir
Quelle: Statistik Austria

Während du Lust auf einen Aktivurlaub mit Surfen, Kajak & Co. hast, sehnt sich dein Schatz nach einem Relax-Trip am Strand. Es ist möglich beide Urlaubswünsche umzusetzen, nämlich getrennt voneinander. Natürlich ist es nicht leicht dem Anderen klar zu machen, dass man alleine in den Urlaub fährt. Aber ist diese kommunikative Hürde gemeistert, kann es sogar gut für die Beziehung sein, mal etwas für sich selbst zu machen. Vorausgesetzt ihr seid euch einig.

Fazit: Erlebe dich selbst von einer neuen Seite

Kompromisslose Entspannung und individuelle Freizeit – ein Singleurlaub ist genau das Richtige für dich, wenn du dich unter besten Voraussetzungen von einer neuen Seite kennenlernen möchtest. Oft ist es der Sprung ins kalte Wasser, der uns Angst macht. Bist du schließlich gesprungen und eingetaucht, stellst du fest, dass das Wasser gar nicht kalt ist. Am Anfang ist es vielleicht lauwarm, aber je mehr du deine Arme bewegst und schließlich deine Beine dazu nimmst, desto mehr wirst du feststellen, wie warm das Wasser ist. Überzeugte Alleinreisende empfehlen für den ersten Trip eine gewisse Planung. Nimm dir in den ersten Tagen ein festes Programm vor. Das reduziert nicht nur das Gefühl von „Was mache ich hier eigentlich?“, sondern hilft dir vorsichtig in den Singleurlaub hineinzugleiten. Für planlose Alleinurlauber ist ein innovatives Make-Friends-Konzepthotel die richtige Wahl, weil hier die Planung für dich übernommen wird.