Neu auf ENERGY

SAM SMITH FT. KIM PETRAS

"Unholy"

Vom viralen TikTok Hit innerhalb von nur zwei Tagen an die Spitze der weltweiten Charts: Sam Smith und Kim Petras besingen mit „Unholy“ untreues Verhalten und Fremdgehen.

Gemeinsam steigen die Popsensation und die deutsche Singer/Songwriterin offensiv in die queere Szene ein und lassen es dabei so richtig krachen. Doch nicht nur das: Die beiden schreiben mit dem Titel auch LGBTQIA+-Geschichte. Petras ist die erste offen transidente Künstlerin und Smith die erste offen non-binäre Person an der Spitze der Billboard-Charts.

YouTube

Dieses Element ist eine reduzierte Vorschau von YouTube. Aktuell tauscht dein Browser keine Daten mit diesem Netzwerk aus. Für eine vollständige Anzeige des Inhalts ist deine Zustimmung erforderlich. Du kannst diese einmalig oder für alle Inhalte dieser Plattform erteilen.

Datenschutzerklärung von YouTube lesen.

Video laden

Sam Smith – durch Songs wie „Not The Only One“, „Dancing With A Stranger“ (ft. Normani) oder „Money On My Mind“ längst nicht mehr aus der Künstler*innen-Szene wegzudenken – sagen* über Kollegin Kim Petras: „It has […] been an honour to work with Kim and get to witness her brilliance.“

Die Entstehung von „Unholy“ in Jamaika bezeichnen sie* als „one of the most glorious creative moments I’ve ever had as an artist“.

Wir feiern den Song sehr und haben ihn deshalb natürlich auch gleich auf die ENERGY Playlist gepackt. Shaken ausdrücklich erwünscht 😀 Inspiration zu den perfekten Moves findet ihr hier:

YouTube

Dieses Element ist eine reduzierte Vorschau von YouTube. Aktuell tauscht dein Browser keine Daten mit diesem Netzwerk aus. Für eine vollständige Anzeige des Inhalts ist deine Zustimmung erforderlich. Du kannst diese einmalig oder für alle Inhalte dieser Plattform erteilen.

Datenschutzerklärung von YouTube lesen.

Video laden

*In einem Interview mit „The Times“ erklärte Sam Smith, sich weder als männlich noch weiblich zu identifizieren. Dem Wunsch, der bevorzugten geschlechtsneutralen Bezeichnung „they/them“ möchten wir nachkommen.