Das Marktforschungsunternehmen Global Media Research & Consulting Partners führte im Auftrag von ENERGY Wien (N&C Privatradio Betriebs GmbH) vom 8. bis 25. September 2017 eine Studie durch. Ziel dieser Befragung war es, das Radioprogramm von ENERGY Wien zu evaluieren und Verbesserungspotenziale zu identifizieren. Die Untersuchungsergebnisse können dabei helfen, das Programm noch fokussierter auf die Bedürfnisse des Zielpublikums abzustimmen. Die durchgeführte Strategiestudie ermöglicht die Steigerung der Programmqualität, insbesondere eine Optimierung des Musikangebots, um den Musikgeschmack unserer Hörerinnen und Hörer noch besser zu treffen.

 

Befragt wurden 450 Personen aus Wien im Alter von 15 bis 39 Jahren, die mindestens 30 Minuten pro Tag Radio hören. Von den interviewten Hörerinnen und Hörern waren rund 51% Männer und etwa 49% Frauen. Ein wichtiger Output der Studie ist der Stellenwert von Musik im Vergleich zum gesprochenen Wortanteil.

 

Die Ergebnisse machen deutlich, dass nicht nur Musik vom Zielpublikum präferiert wird (im Vergleich zu anderen Sendungselementen), sondern auch, dass lange Musikstrecken gewünscht werden. Gewinnspiele hingegen waren innerhalb des Samples weniger relevant. Hinsichtlich der Musikstile wurden Pop Rock sowie Pop Dance als besonders positiv bewertet. Vertreter dieser Musikgenres sind unter anderem Ed Sheeran, Charlie Puth, Imagine Dragons, The Chainsmokers, Zedd und auch Ofenbach. Weiters wurden auch Black, R’N’B sowie Latino als positiv empfunden. Besonders auffällig in der Altersgruppe der 15 bis 24-jährigen Hörerinnen und Hörer ist die Wichtigkeit von neuen Hits. In dieser Zielgruppe wird ENERGY Wien als besonders positiv wahrgenommen.

 

Getestet wurden auch die unterschiedlichen Möglichkeiten, das Programm von ENERGY Wien zu empfangen. Diese Ergebnisse verdeutlichen, dass der Radiokonsum durch den klassischen Hörfunk nach wie vor den Großteil des Publikums darstellt. 58% der Befragten antworteten bei der Studie, an einem durchschnittlichen Werktag, primär „AM/FM Radio“ zu hören. 51% gaben an, das Radioprogramm via „Online/Computer“ zu empfangen. Knapp weniger als die Hälfte (46%) nannten „Smartphone App“ als Bezugsquelle für das Programm von ENERGY Wien. Das Schlusslicht bildet DAB+ mit 1%.

 

Weiters konnte festgestellt werden, dass das Wiener Programm vom Segment der 15-24-jährigen des ENERGY ÖSTERREICH Publikums, überwiegend mit Smartphone Apps konsumiert wird. Die 30-39-jährigen Hörerinnen und Hörer bevorzugen hingegen die klassische Radionutzung über AM/FM.

 

An einem durchschnittlichen Werktag wird Radio von rund 60% des Publikums zu Hause gehört. 47% konsumieren das ENERGY Wien Programm am Weg von daheim zur Arbeit, 34% auch am Heimweg.

 

Die Studie zeigt außerdem, dass rund 30% der Hörerinnen und Hörer das Programm über drei Stunden konsumiert. 31% gaben an, das Hörfunkangebot von ENERGY Wien ein bis zwei Stunden zu verfolgen. Bei der Aufforderung, alle gehörten Radiostationen aufzulisten, ist ENERGY an dritter Stelle, nach Ö3 und KRONEHIT. Die weiteren Sender waren: Radio Wien, FM4, 88.6, Ö1, Radio Arabella und Superfly.